POSITIV DENKEN: HILFT AUCH IN KRISENZEITEN

Egal ob du mit Freunden telefonierst, mit der Familie sprichst, den Fernseher einschaltest oder dich in den sozialen Medien tummelst – es gibt derzeit nur ein Thema, das alles beherrscht, egal ob in Deutschland, Österreich, der Schweiz oder weltweit: die Corona-Pandemie. Es durchdringt alle Bereiche – vom Job, über Bildung bis hin zu Kultur und Sport. Was wirklich zählt: #wirbleibenzuhause. Und auf keinen Fall den Mut verlieren. Positiv denken kann dein Gefühlsleben entsprechend beeinflussen. Positiv denken macht Mut – unsere Tipps für dich in Sachen Krisenbewältigung. 

Ist Gesundheit auch Kopfsache? Auch die Wissenschaft beschäftigt sich mit dieser Frage. 

“Wir haben in den vergangenen 20 Jahren gelernt, wie Gedanken, Gefühle und unser Verhalten Körperprozesse wie das Hormonsystem, das Herz-Kreislaufsystem und das Immunsystem beeinflussen können”, so Manfred Schedlowski von der Uniklinik Essen.

Stress und negative Gefühle lassen sich demnach einfacher messen als positive Emotionen. Psychosozialen Belastungen treten zum Beispiel in Form von Depressionen auf. Der Experte spricht deshalb nicht von negativen oder positiven Gedanken, sondern von realistischen Erwartungen.

Positiv denken und im Kleinen das Schöne finden

Wir sind ganz auf uns selbst und unseren “inner circle” reduziert. Das ist für die meisten eine ganz ungewöhnliche Situation. Wo wir sonst dem Terminplan und Fristen nachjagen, herrscht auf einmal viel Freiraum. Die Welt ist irgendwie langsamer geworden. Stiller.

Deshalb lautet der erste Tipp: Achte auf deine Umwelt. Im Busch vorm Haus hüpfen vielleicht ein paar Vögel umher und zwischtern lustig. Jetzt hast du endlich Zeit, diese in Ruhe zu beobachten. Und Corona hin oder her, der Frühling kommt in großen Schritten. Kleine Knospen treiben aus, es wird grüner. Achte auf die kleinen und schönen Dinge im Leben. Jetzt hast du Zeit dafür.

Positiv Denken und sich an den Kleinigkeiten des Tages erfreuen, Vogel i Garten macht glücklich.

Erzeuge positive Gefühle –
positiv denken

Das kennst du sicher: Du sitzt beim Zahnarzt und der Bohrer produziert äußerst unangenehme Geräusche und überhaupt gibt es angenehmere Situationen im Leben. Wenn du dabei an einen schönen Strand denkst, eine wunderbare Landschaft, mit der du positive Empfindungen verbindest – dann geht es dir gleich viel besser.

Tipp 2: Das gleiche gilt jetzt für dein Alltagsleben: Wenn die negativen Schlagzeilen dich förmlich überfluten und du verzweifelt bist, versuche dich woanders hin zu beamen. Verinnerliche positive Empfindungen – viele Menschen haben das in der Natur oder am Meer. Vielleicht verbindest du mit deiner Kindheit eine bestimmte Landschaft? Oder du denkst an ein tolles Gespräch, einen Moment, in dem du dich geborgen und rundum glücklich gefühlt hast. Nimm dir Zeit und schweife in deinen inneren Bildern. Diese positiven Gefühle stärken dich im Innersten. Bitte ab sofort jeden Tag positiv denken üben.

Positiv Denken. Höre deinem Körper zu. Sei glücklich.

Dankbar sein – hilft!

Wir erleben zwar gerade eine nie dagewesene und in unserer Demokratie bisher unvorstellbare Einschränkung der persönlichen Freiheit, aber im Prinzip geht es den meisten noch immer gut. Wir haben ein Dach über dem Kopf. Wir müssen nicht hungern. Wir können an die frische Luft. Vielleicht hast du auch viel mehr Kontakt zu deinen Freunden? Oder neue Bindungen entstehen? Menschen, die einem bisher nicht so nahe standen, entwicklen sich zu Seelenverwandten? Kann alles passieren. Die Krise zwingt uns dazu, unser bisheriges Leben zu überdenken. Jede Krise ist auch eine Chance: Sie birgt die Chance für einen Neuanfang. Reset.

Tipp 3: Ein wunderbares Ritual, zu dem Psychologen generell raten – jeden Abend aufschreiben, wofür du dankbar bist. Lege einfach ein Heft oder kleines Buch neben dein Bett und notiere: Was war heute schön? Wofür bin ich dankbar? Das schriftliche Fixieren erzeugt positive Vibes. Übe positiv denken.

Positiv Denken. Das reinigt die Gedanken.

Sei gut zu dir selbst, verwöhne dich und immer positiv denken.

Ganz wichtig ist es auch, in dieser Ausnahmesituation sich selbst zu verwöhnen. Gönne dir gutes und gesundes Essen. Bereite dir und einen Liebsten täglich eine ausgewogene Mahlzeit zu. Decke den Tisch schön. Auch wenn du alleine lebst, solltest du nicht unbedingt mit Netflix & Co essen, sondern vielleicht mal ganz ungewöhnliche und andere Musik hören?

 

Unser Tipp 4: Dein persönliches Verwöhnprogramm von Forever.

Yeah, jetzt hast du endlich Zeit! Nutze diese auch effektiv und angenehm für dich. Genieße die beste Tuchmaske der Welt, das finden wir jedenfalls. Die ALOE BIO-CELLULOSE MASK (Art. 616) verbindet modernste Technologie mit natürlichen Inhaltsstoffen wie Aloe-Vera-Gel, Grüner-Tee-Extrakt, Rosskastanie und Seegras. Tuchmasken sind absolut angesagt – aus gutem Grund: Die hauchdünnen Fasern passen sich perfekt der Gesichtskontur an und können so bis in die Tiefe zu feinen Fältchen und Linien vordringen. Das Ergebnis: ein strahlender Teint – und das trotz des Ausnahmezustands.

Morgens und abends nach dem Zähneputzen cremst du dich sanft ein und genießt den pflegenden Effekt der ALOE MOISTURIZING LOTION (Art. 63). Die dezente Duftnote mit einer Extraportion Feuchtigkeit verwöhnt Körper und Seele. Eine herrliche Kombination aus Aloe Vera mit Elastin, Kollagen, Jojoba- und Aprikosenkernöl ist das perfekte Verwöhnprogramm – besonders in diesen stressigen Zeiten. Bitte vergiss auch deine Füsse nicht, besonders die Fersenpartie freut sich.

Du weißt sicher: Düfte können eine stimmungsaufhellende, belebende und Stress lindernde Wirkung haben. Also nichts einfacher als das – bestell dir einfach 25TH EDITION FOR WOMEN® (Art. 208) oder 25TH EDITION FOR MEN® (Art. 209) nach Hause. Der blumig-frische Damenduft erinnert an Blumenwiesen – so funktioniert positive thinking doch hervorragend. Frisch und aromatisch mit einer sinnlichen Kombination aus Früchten, edlen Hölzern und aromatischen Kräutern – mit dieser Duftnote verführt das Herrenparfum. Bei so viel freier Zeit kommt man da auch auf ganz andere Gedanken …

Versuche der Situation auch etwas Positives abzugewinnen: Freue dich über gewonnene Zeit, lies die Bücherstapel durch, die sich bei dir vielleicht angesammelt haben. Höre mal wieder deine Platten, tanze durch die Wohnung – das sorgt für gute Laune. Versuche es mit positive thinking – auch wenn wir alle gerade auf eine harte Probe gestellt werden.

Wir wünschen dir einfach nur das Beste, trotz oder mit dem Corona-Virus. #wirbleibenzuhause und immer positiv denken.

Artikel. 63 | 18,64 €
(15,80 € | 100 ml)
ZUM SHOP
Artikel. 616 | 57,60 €
(46,08 € | 100 g)
ZUM SHOP
Artikel. 208 | 59,07 €
(118,14 € | 100 ml)
ZUM SHOP
Artikel. 209 | 59,07 €
(118,14 € | 100 ml)
ZUM SHOP

Auch interessant:

WIE GELINGT HOME-OFFICE? ARBEITEN IN ZEITEN VON CORONA

Jetzt sind alle im Home-Office: Groß und klein vereint zu Hause. Unsere Tipps für ein efektives

IN CORONA-ZEITEN BESONDERS WICHTIG: DEIN IMMUNSYSTEM STÄRKEN!

In diesen turbulenten Zeiten musst du dein Immunsystem stärken: mit Vitamin C, Vitaminen und

Artikel. 63 | 18,64 €
(15,80 € | 100 ml)
ZUM SHOP
Artikel. 616 | 57,60 €
(46,08 € | 100 g)
ZUM SHOP
Artikel. 208 | 59,07 €
(118,14 € | 100 ml)
ZUM SHOP
Artikel. 209 | 59,07 €
(118,14 € | 100 ml)
ZUM SHOP

POSITIVE THINKING KANN ENTSTRESSEN

Hinterlasse einen Kommentar