WAS MACHT EINE IRONWOMAN STARK? INTERVIEW MIT KRISTIN MÖLLER

WAS MACHT EINE IRONWOMAN STARK? INTERVIEW MIT KRISTIN MÖLLER

Der Ironman-Wettbewerb auf Hawaii gilt als wichtigster Wettbewerb der Triathleten. Hier nimmt nur teil, wer sich bei Vorläufen mit Weltklasse-Zeiten qualifiziert. Kristin Möller gilt als eine der stärksten deutschen Triathletinnen und hat bereits zwei Ironman Wettbewerbe als Siegerin abgeschlossen, 2015 ist sie in Hawaii als beste Deutsche durchs Ziel gegangen. Wir haben uns bei ihr erkundigt, welche Trainingsvorbereitung die effektivste ist und welche Tricks sie sonst auf Lager hat, um bei einem solchen Ausnahmewettbewerb zu performen. Und natürlich spielen bei solchen Höchstleistungen auch die Ernährung sowie die Körperpflege und der Schutz mit leistungsfähigen Präparaten eine große Rolle. Wir haben Kristin auf den Zahn gefühlt. Aus ihren Erfahrungen können alle profitieren, um selbst im Sport, aber auch im Alltag, fitter, beweglicher und leistungsfähiger zu werden.

Die Vorbereitung muss für Bestleistung auf den Punkt stimmen

Im Interview erläutert Kristin, wie sie sich vorbereitet und motiviert.

Wie viele Stunden täglich/pro Woche trainierst du?

Die Trainingsstunden pro Woche hängen stark von der jeweiligen Phase im Trainingsprozess ab. Im Durchschnitt komme ich aber bei einer “normalen” Trainingswoche auf 28-35 Stunden inklusive Athletiktraining.

Weißt du, wie viele Kilometer du schon zurückgelegt hast? Laufend, im Wasser und per Rad?

Oh, das weiß ich tatsächlich nicht. Aber über die Trainingsaufzeichnungen müsste ich mir das fast einmal hochrechnen für die letzten Jahre. Wenn man aber meinen Verschleiß an Laufschuhen, Radschuhen und Badeanzügen als Maßstab nimmt, hätte man mit Sicherheit schon die ein oder andere Schulklasse damit ausstatten können und ich wäre auch schon mehrmals um die Erde gekommen.

Wenn man immer so viele Einheiten hinlegt, wie ist es da mit der Motivation? Was hilft am besten?

Der große Vorteil an meinem Beruf ist es, dass ich die Möglichkeit habe, mich so viel zu bewegen, wie ich nur kann. Irgendwie scheint bei mir der kindliche Bewegungsdrang nie verloren gegangen zu sein, von daher muss ich mich tatsächlich selten wirklich motivieren. Um im Training aber auch wirklich das Letzte aus mir herauszuholen, ist meine Trainingsgruppe der beste Ansporn.

Was machst du, um einen freien Kopf zu bekommen?

Am liebsten zusammen mit meinem Freund in der Küche stehen und kochen, wobei ich hier mehr für die Hilfstätigkeiten verantwortlich bin 😉 Zusammen zu essen und sich dann noch gemütlich auf die Couch zu legen, ist Entspannung, Regeneration und Balsam für die Seele zugleich.

Die Ernährung muss stimmen und die Pflege für den Körper

Wie sieht Deine Ernährung aus? Worauf legst du hier großen Wert?

Bunt, frisch und abwechslungsreich. Ich esse tatsächlich sehr nach Gefühl und bin damit immer sehr gut gefahren, denn, wenn man auf seinen Körper hört, entscheidet man sich meist auch für das, was der Körper benötigt. Zumindest bei mir klappt diese Methode sehr gut.

Und welche zusätzlichen Produkte helfen dir dabei, leistungsfähig und auf den Punkt fit zu sein?

Dazu gibt mir das Unternehmen Forever den Rückhalt, den ich brauche, um mich voll auf meinen Sport konzentrieren zu können. Die breite Produktpalette von Forever Living versorgt meinen Körper auf natürliche Weise mit wichtigen Vital- und Nährstoffen. Mit FOREVER IMMUBLEND™ habe ich das Gefühl – besonders in den Wintermonaten und während umfangreicher Trainingswochen – widerstandsfähiger zu sein. FOREVER ACTIVE BOOST™ kommt bei mir während der Trainingseinheiten als energiereiches und vitalisierendes Getränk zum Einsatz. Ohne einen FOREVER FASTBREAK™ in der Trikottasche starte ich kein Radtraining mehr. Der Energie-Riegel gibt mir während des Trainings auf dem Fahrrad oder auch zwischen den Trainingseinheiten den notwendigen Schub – und schmeckt auch noch enorm lecker. Ein Erdnuss-Riegel für zwischendurch! Forever ARGI+™ trinke ich während und nach dem Training – und natürlich auch bei den Wettkämpfen. So kann ich mich länger auf einem höheren Leistungsniveau bewegen und regeneriere schneller. Dank meines intakten Immunsystems kann ich mich von einer Trainingseinheit bis zur nächsten perfekt regenerieren. Drückt mir die Daumen für die nächsten Starts!

Mit einem straffen Trainingsplan, der richtigen Ernährung und mit Produkten, die die Leistungsfähigkeit steigern bist du auf Erfolgskurs, auch wenn du nicht gerade für einen Ironman-Wettbewerb trainierst.

WAS SCHÄTZEN SIE AN DEN FOREVER PRODUKTEN?

Artikel. 355 | 21,42 €
(61,91 € | 100 g)
ZUM SHOP
Artikel. 321 | 43,62 €
(14,54 € | 1000 ml)
ZUM SHOP
Artikel. 473 | 69,53 €
(231,77 € | 1000 g)
ZUM SHOP

HÖCHSTLEISTUNGEN BEIM IRONMAN AUF HAWAII

Hinterlasse einen Kommentar