WOCHENENDTRIP INS BERCHTESGADENER LAND

Endlich Wochenende! Zeit, sich ein wenig zu entspannen, den Stress der Woche hinter sich zu lassen. Die Couch lockt. Deine Lieblingsserie winkt mit neuen Folgen. Kino wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Eine durchfeierte Nacht ebenfalls. Das Problem: Plötzlich ist das Wochenende auch schon wieder vorbei. Dabei fühlt es sich an, als hättest du das Büro gerade erst zum Freitagabenddrink verlassen. Mal wieder ist es einfach so verflogen und du bist eigentlich noch überhaupt nicht bereit für den Montag.

Gut, wer ist das schon, aber irgendwie geht es einfach immer zu schnell. Nun könnte man natürlich annehmen, dass die schönsten Tage der Woche noch schneller verfliegen, wenn man einen kleinen Ausflug unternimmt, die ganze Zeit über unterwegs ist. Erholung bleibt da natürlich auf der Strecke, oder? Keinesfalls. Denn am Ende ist doch nichts entspannender als einfach mal rauszukommen, neue Eindrücke zu sammeln, den Alltag wirklich hinter sich zu lassen, neue Dinge kennenzulernen. Ein wenig idyllische Höhenluft hier. Blauer Himmel, strahlende Sonne über vielleicht sogar noch leicht schneegezuckerten Berggipfeln dort. Dazu noch ein kristallklarer Bergsee. Ruhe. Durchatmen.

So findest du Entspannung fernab der Heimat

All das sind Dinge, die mindestens ebenso entspannend sind wie ein Wochenende auf der Couch oder im Club. Sie helfen dir, den Kopf freizubekommen, den Akku wieder aufzuladen und sonntagabends mit einem Grinsen auf den Lippen auf das Wochenende zurückzublicken. Bliebe eigentlich nur noch zu klären, wo du dir derlei Input abholen kannst.

Eine Möglichkeit: das Berchtesgadener Land. Dort findest du nämlich alles vor, was zu einem entspannten Wochenende fernab der Heimat dazugehört. Da wäre der Königssee, einer der saubersten Seen Deutschlands. Noch beeindruckender ist jedoch seine Umgebung. Der Königssee schlängelt sich entlang steiler Berghänge und hat deshalb beinahe etwas von einem norwegischen Fjord. Zudem dient er quasi als Ausgangspunkt für eine Besteigung des Watzmanns. Dessen Spitze ist nicht nur der höchste Punkt der Berchtesgadener Alpen, gleichzeitig erhebt sich das Massiv sich beinahe majestätisch aus den Gewässern des Königssees. Diese Gebirgsszenerie lädt geradezu zum Verweilen ein. Oder zum Wandern.

Dein Mix aus Idyll und Stadtleben

Solltest du während deines Wochenendausflugs dagegen dein Interesse für Salz entdecken, empfiehlt sich Bad Reichenhall, der größten Stadt des Berchtesgadener Landes. Deren nahe gelegenes Salzbergwerk nimmt Besucher mit auf eine Reise in die Tiefe. Entstehung. Geschichte. Funktion. Alles wird behandelt – und mit einer Floßfahrt über einen unterirdischen Salzsee abgerundet. Apropos, Salz. Von Berchtesgaden ist es nur gut eine Autostunde bis Salzburg. Ein Ausflug in die Mozart-Stadt ist damit fast schon Pflicht. Zumal du dort auch ein wenig Stadtleben genießen und so einen gelungenen Kontrast zum natürlichen Idyll der Berge schaffen kannst. Pack einfach deine Sachen – und los geht’s. Es lohnt sich!

WOCHENENDTRIP IN DIE STEIERMARK

Zwischen all dem Stress, beruflichen Herausforderungen, Haushalt, Kinder und allem ...

AKTIVWOCHENENDE IM TIROLER ÖTZTAL

Ein Wochenende mit nicht alltäglichen Erlebnissen wirkt unter Umständen wie ein längerer

LASS DICH VON DER BERCHTESGADENER BERGWELT VERZAUBERN

Schreibe einen Kommentar