AB IN DEN GARTEN: DESWEGEN SOLLTEST DU GEMÜSE UND OBST SELBST ANBAUEN!

Vielleicht hast du einen Garten oder einen großzügigen Balkon – und er ist nackt und unbestellt. Kurzer Rasen statt wachsender Beete, kahle Kacheln statt üppiger Kübel? Wir wollen dir heute Inspiration geben, warum es sich wirklich lohnt, selbst Gemüse und Obst anzubauen. Du brauchst nicht einmal viel Platz dafür, nur Zeit und Motivation.

Falls du vorab schon mal von den Gartenkräften der Natur profitieren willst, probiere FOREVER FIELDS OF GREENS® (Art. 068) oder FOREVER SUPERGREENSTM (Art. 621).

Zeit für den eigenen Nutzgarten

Hast du schon mal darüber nachgedacht, dein Essen selbst anzubauen? Gemüse, Kräuter und Obst selbst zu säen und zu ernten? Vielleicht halten dich auch gute Argumente davon ab: der hohe Aufwand, mit dem ein eigener Garten verbunden sein kann. Oder die günstigen Preise von Essen im Supermarkt. Wir wollen dich heute inspirieren, es auf einen Versuch ankommen zu lassen: Der eigene Nutzgarten – er geht auch auf dem Balkon! – hat so viele Vorteile!

Drei gute Gründe für den Selbstanbau 2021

Freude und Wertschätzung. Wenn du selbst anbaust, erlebst du den gesamten Prozess vom Samenkorn, über das Wachstum, die Blüte und die Ernte mit. Du gewinnst Wertschätzung für die Natur und den Prozess des Reifens und Wachsens. Und mit umso größerer Lust kannst du dein Gemüse dann essen.

Dein Gemüse wird reif und schmeckt besser! Obst und Gemüse aus dem Supermarkt wird oft schon geerntet, bevor es reif ist – das schmeckt man natürlich. Gemüse aus dem Garten hat alle Zeit der Welt. Du wirst ein ganz anderes Aroma und eine Vielzahl von unerwarteten Geschmackserlebnissen genießen können! Und was Vitamine und Nährstoffe angeht: rate mal, welches Gemüse mehr intus hat. Deines oder das vom Supermarkt?

So viel Vielfalt! Die Auswahl im Supermarkt ist begrenzt, doch Zuhause bist du frei. Du kannst anbauen, wonach dir der Sinn steht: lilafarbene Karotten? Gestreifte Tomaten? Scharfe Radieschen? Du bist Queen bzw. King deines Gartens, du entscheidest.

Bio im eigenen Garten

Waldgrün, Apfelgrün oder lieber gleich Supergrün im Garten!

Dein Beet ist noch nicht angelegt, die Ernte noch nicht eingefahren? Keine Sorge! FOREVER SUPERGREENS™ vereint über 20 Obst- und Gemüsesorten und reines Aloe Vera Gel. Der grüne Drink pusht deine Leistungsfähigkeit unter anderem mit jeder Menge Vitamin C, E und Magnesium. Hol‘ dir die pflanzlichen Superfoods einfach als praktischen Drink. Er ist gleichzeitig eine üppige Quelle von Mikronährstoffen. Natürlich ohne Zucker und kalorienarm.

Wenn du keinen Garten oder Balkon hast, spendet FOREVER FIELDS OF GREENS® die Kraft des Grünen: Es steckt voller wertvoller Antioxidantien und bringt das Beste aus Gerste, Weizen und Alfalfa, abgerundet durch etwas Honig und einer Prise Cayennepfeffer. So viel Power gibt’s sonst nur bei Superhelden zuhause!

Obst und Gemüse mit den eigenen Händen anzubauen, bietet noch jede Menge weiterer Vorteile

Saisonal genießen. Dein Garten richtet sich nach den Jahreszeiten: Äpfel im Sommer, Beeren im Spätsommer und im Herbst wird der Kohl erntereif. Du lernst nicht nur, was wann wächst, sondern kannst deinen Körper optimal mit allen Nährstoffen versorgen, die er passend zu jeder Jahreszeit benötigt. Das hat die Natur ziemlich smart angelegt.

Gesund essen. Bei Transport und Verarbeitung von herkömmlichem Obst und Gemüse gehen wertvolle Inhaltsstoffe und Vitamine schnell verloren. Selbst angebautes speichert sie. Zudem tust du etwas für die Umwelt, denn dein Gemüse hat keine schlechte CO2-Bilanz und auch das Verpackungsmaterial fällt weg.

Pestizidfrei. Obst und Gemüse aus deinem Garten oder vom Balkon ist natürlich auch „Bio“. Du hast es selbst in der Hand, welche Erde du einsetzt und wie du sie düngst. Du weißt genau, woher alles kommt und musst dir keine Sorgen über irgendwelche Pestizid-Grenzwerte machen.

Bares Geld sparen. Mit dem eigenen Garten kannst du auch Geld sparen – auf Dauer ist der Anbau günstiger als der Kauf im Supermarkt.

Fitness im Freien. Klar, wer einen Garten hat, ist draußen im Freien, um seine Beete zu pflegen, Pflanzen zu gießen und die Ernte einzufahren. Du bist also nicht nur in Bewegung, sondern du tankst auch Sonne, härtest dich ab, wenn es etwas kälter wird und tust aktiv etwas für dein Immunsystem. Dein Garten hält dich fit und macht gute Laune.

Unabhängigkeit. Ein Garten macht dich zwar nicht automatisch zum Selbstversorger, aber du gewinnst doch ein ordentliches Stück Unabhängigkeit. Vom Angebot in Läden, von Transportketten und Großproduktion. Du gestaltest selbst dein eigenes, kleines Reich.

Und hier noch ein paar praktische Tipps für deinen Garten

  1. Eine Faustregel: 50 Quadratmeter Fläche für eine Person, 80 Quadratmeter, wenn du dich ganzjährig aus deinem Garten versorgen willst. Für eine Familie mit zwei Kindern sollten es um die 200 Quadratmeter sein.
  2. Je größer der Garten, desto mehr Zeit erfordert er und desto mehr musst du wissen, zum Beispiel über Fruchtfolgen oder welche Pflanzen sich wie beeinflussen.
  3. Ein Familiengarten erfordert schon einen halben Tag Zeit pro Woche für Saat, Pflege und Ernte. Die erforderliche Zeit hängt natürlich auch von der Saison ab.

YOU NEED IT: DEINE BASISVERSORGUNG MIT VIELEN VITALSTOFFEN

Essenzielle Vitamine und Mineralstffe: VITAL5® ist deine tägliche Basisversorgung für den

DIE OPTIMALEN BÜRO-SNACKS

Mit den richtigen Büro-Snacks ohne zu viel Kohlenhydrate und Fett hingegen, bleibst du durchweg

GESUNDE ERNÄHRUNG: WAS SIND DIE BASICS?

Über kaum ein Thema herrscht so viel Uneinigkeit und Halbwissen ...

Artikel. 621 | 38,72 €
(29,33 € | 100 g)
ZUM SHOP
Artikel. 68 | 14,11 €
(27,67 € | 100 g)
ZUM SHOP
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinterlasse einen Kommentar