BAUCHSPECK WEG: RUNTER MIT DEN KRISENPFUNDEN

Bauchspeck weg, was hilft bei Bauchfett?

Die Devise heißt: Bauchspeck weg! Jeden Abend ein Eis, mehr Alkohol als sonst und überhaupt: zu Hause Kochen ist das neue Ausgehen? Die Waage zeigt mehr an als je zuvor? Der Krise sei dank. Am Anfang haben wir uns alle mehr bewegt, aber das hat auf Dauer bei vielen nicht angehalten. Bevor wir jetzt in den Winterschlaf verfallen, müssen die Krisenpfunde runter. Sonst wird das Aufwachen im Frühjahr böse. Bauchfett weg – beste Tipps für dich in Sachen Ernährung und Sport. Wie Abnehmen am Bauch, was tun gegen den Hüftspeck? Hier kommen unsere Ratschläge fürs Fatburning.

Warum ist Bauchspeck gefährlich?

Warum Bauchfett ungesund ist? Ganz einfach: Die überschüssigen Fettpolster rund um den Bauch steigern das Risiko für Krankheiten. Genauer gesagt für Bluthochdruck, und Diabetes. Besonders das Fett im Inneren des Bauchs ist gefährlich. Wenn Leber und Darm von Fett umgeben sind, werden hunderte an Botenstoffen gebildet. Diese Botenstoffe können sich unter anderem auf den Blutdruck auswirken. Sie können darüberhinaus aber auch die Bildung des Hormons Insulin beeinflussen. Kurz gesagt, Entzündungen auslösen. Entsprechend werden die Blutfettwerte ungünstig beeinflusst. Je mehr sogenanntes viszerales Fett vorhanden ist, desto schlechter für deine Gesundheit. Kurzum: Bauchspeck weg ist das Ziel!

Bauchspeck, abnehmen, Fett, Bauchfett, Ernährung, Sport, Krisenpfunde, Bauch

Warum ist Bauchspeck so ungesund?

 

 

Bauchfett kann der Auslöser für Bluthochdruck, schlechte Bluttfettwerte und Diabetes sein. Also: Weg mit dem Fett. Hier kommen die besten Tipps gegen Bauchspeck!

Bauchspeck abbauen!

Die gute Nachricht: Bauchfett legt man leicht zu, kann es aber dementsprechend auch leicht wieder abbauen. Wenn der Körper stoffwechselaktiv ist, wird als erstes das Fett am Bauch abgebaut. Das heißt mit anderen Worten: Der Krisenspeck schmilzt relativ schnell. Unter dem Strich leiden übrigens mehr Männer an Bauchspeck als Frauen. Experten sagen: Durch Sport und Bewegung kann ein Mann pro Woche 80 bis 120 Gramm Bauchfett abbauen. Das entspricht rund einem Zentimeter weniger an Hüftspeck. Angenommen, du verlierst fünf Kilo an Gewicht, dann sinkt das Risiko für Diabetes um 58 Prozent! Das zeigen entsprechende Studien. Außerdem nimmt die Gefahr für Herz-Kreislauf-Erkrankungen um rund 30 Prozent ab. Daher: Ran an den Speck!

Bauchspeck loswerden: Mit den richtigen Lebensmitteln 

Eine Diät oder ein einseitiges Ernährungsprogramm sind ganz falsch. Was also muss auf den Tisch? Du brauchst eine vitalstoffreiche Ernährung. Lebensmittel, die den Stoffwechsel ankurbeln. Hierdurch wird Bauchspeck verbrannt.

Stoffwechsel ankurbeln, Bauchspeck vermindern

Erster Tipp: Starte in den Tag mit einem ausgewogenen Frühstück. Auf den Tisch kommen müssen vor allem ballaststoffreiche Lebensmittel.

Was sind die Vorteile von Ballaststoffen?

  • Ballaststoffe regen die Verdauung an
  • Du kannst so auch Verstopfung vorbeugen
  • Ballaststoffe sind Futter für die Darmflora
  • Sie sorgen auch für einen konstanten Blutzuckerspiegel
  • Der Cholesterinspiegel kann mit Hilfe von ballaststoffreicher Ernährung gesenkt werden
  • Ballaststoffe machen satt
  • Sie verhindern Heißhunger

Was sind ballaststoffreiche Lebensmittel?

  • Getreideflocken wie beispielsweise Haferflocken
  • Chiasamen oder Leinsamen
  • Nüsse und Mandeln
  • ungesüsster Joghurt
  • Vollkornbrot
  • Obst

Zweiter Tipp: Du kannst natürlich auch mit Hilfe von Nahrungsergänzung für deine Ballaststoffe sorgen. FOREVER FIBER™ (Art. 464) ist ein Lebensmittel zur Ballaststoffversorgung. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt für Erwachsene mindestens 30 Gramm Ballaststoffe pro Tag zu sich zu nehmen. Außerdem ist FOREVER FIBER™ mit Akazienfasern und löslichen Maisfasern einzigartig in der Zusammensetzung. Beste Ballaststoffe – im Zusammenspiel mit ausgewogener Ernährung für einen flachen Bauch.

Dritter Tipp: Mehr Proteine und auch gesunde Fette essen! Eiweißreiche Kost ist ab sofort deine Nummer 1 in Sachen Ernährung. Proteine kurbeln den Stoffwechsel an und machen lange satt. Experten empfehlen einen Mix aus:

  • pflanzlichem Eiweiß (zum Beispiel Linsen, Tofu, Kürbiskerne, Kichererbsen, Broccoli und Spinat)
  • und tierischem Eiweiß (beispielsweise Hähnchen- oder Putenbrust, Lachs, Ei, Frischkäse, Naturjoghurt und Milch)

Mittags empfiehlt sich frisches Gemüse, fettarmes Fleisch zum Beispiel vom Huhn, Ei oder Hülsenfrüchte. Abends gerne ein Salat, Gemüse oder Fisch. Lachs gilt als der Fatburner schlechthin. Er enthält neben Eiweiß auch gesunde Omega-3-Fettsäuren. Auch gesunde Fette sind wichtig bei deiner Ernährung.

Gute Fette liefern beispielsweise:

  • Avocado
  • Leinöl
  • Olivenöl
  • Walnüsse
  • Lachs

Welche Lebensmittel fördern Bauchspeck?

Ganz klare Antwort: Kohlenhydrate, sorry. Helles Brot, Nudeln und Reis – bitte ab sofort alles in der Vollkornvariante.

Bauchspeck, abnehmen, Fett, Bauchfett, Ernährung, Sport, Krisenpfunde, Bauch

Risikofaktor Bauchfett

Vierter Tipp: Dein Körper muss täglich etwas vom eigenen Fett verbrennen. Das heißt demzufolge: Du musst deinen empfohlenen Kalorienbedarf immer etwas unterschreiten. So kann der Körper am besten von seinen eigenen Fettreserven zehren. Infolgedessen wird Bauchspeck verbrannt. Also lieber weniger auf den Teller, als zuviel!

Fünfter Tipp: Gewürze kurbeln die Fettverbrennung an. Entsprechend gerne mit Pfeffer, Chili, Ingwer und Kurkuma für einen Fatburning-Effekt würzen. Aber auch Zimt, Kümmel & Kreuzkümmel, Gewürznelken sowie Senf zählen zu den Schlankmachern. Allerdings solltest du Salz nur sparsam einsetzen. Salz entzieht dem Blut Wasser und lagert es in der Haut ein. Das wollen wir nicht! Für einen aktiven Energiehaushalt sorgt hingegen auch FOREVER THERM™ (Art. 463). FOREVER THERM™ ist ein Nahrungsergänzungsmittel mit Grünem-Tee-Extrakt. Unser Produkt für alle, die sich bewusst mit ihrem Körper auseinandersetzen. Die enthaltenen Vitamine – darunter die Vitamine C, B1, B2, B3, B5, B6 und B12 – tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.

Sechster Tipp: Täglich bitte zwei Liter Wasser trinken! Nehme dir einfach immer eine Flasche Wasser mit an deinen Arbeitsplatz. Dann hast du deinen Getränkekonsum direkt vor Augen. Am besten stilles Wasser, mit viel Wasser verdünnte Fruchtsäfte oder ungesüssten Tee trinken. Sprudel verursacht schnell einen Blähbauch. Gerne auch Zitronensaft ins Wasser mischen. Noch ein Ratschlag: Grüntee trinken. Grüner Tee enthält keinerlei Kalorien, aber dafür jede Menge Polyphenole. Diese sekundären Pflanzenstoffe fördern auf jeden Fall die Fettverbrennung. Überdies noch ein Tipp gegen Bauchspeck: Apfelessig fördert eine gesunde Verdauung. Am besten jeden Morgen ein Glas Wasser mit einem Esslöffel Apfelessig in Bio-Qualität trinken. Nase zu und durch.

Bauchspeck, abnehmen, Fett, Bauchfett, Ernährung, Sport, Krisenpfunde, Bauch

Stoffwechsel ankurbeln, weg mit dem Bauchspeck!

 

 

Du brauchst: Erstens, Ballaststoffe. Zweitens, viele Proteine. Drittens, gesunde Fette. Viertens, wenig Kohlenhydrate. Dann schmilzt das Fett weg. Effektive Unterstützung bieten Produkte von Forever. Check!

Überflüssige Pfunde abtrainieren

Du weißt also: Bauchspeck gleicht einer kleinen Bombe, die sich jederzeit entzünden kann. Zumal sich generell fast alle Menschen zu wenig bewegen, solltest DU auf alle Fälle in Fahrt kommen.

Siebter Tipp: Gehe mehr zu Fuß! Dein Handy hast du sicher fast immer bei dir. Checke einfach mal deine täglichen Schritte. 5.000 sollten es mindestens sein pro Tag. Natürlich gerne auch mehr. Das Ziel sind 10.000 Schritte täglich. Jede Treppe ist ab sofort dein Spielplatz. Nach dem Essen eine Runde um die Wohnung oder das Haus, das macht zudem noch gute Laune.

Achter Tipp: Ausdauersport in Kombination mit Kraftübungen. Du musst keine Höchstleistungen vollbringen. aber dich unbedingt REGELMÄßIG bewegen. Jeden Tag eine halbe Stunde Radfahren, damit die Krisenpfunde purzeln. Schwimmen gegen Bauchspeck ist  eine wunderbare Möglichkeit. Natürlich bieten sich auch Joggen, Tennis, Nordic-Walking, Pilates, Aerobic, Rollerbladen oder was immer du magst, an.

Übungen zum Kilos purzeln

Neunter Tipp: Schon von HIIT, High Intensity Interval Training gehört? Experten halten HIIT für die beste Maßnahme, um langfristig für weniger Kilos auf der Waage zu sorgen. Bei dieser Art von Training werden Ganzkörper-Workouts mit Radfahren, Rennen oder auch Schwimmen kombiniert.

Zehnter Tipp: Starke Beine gegen Bauchspeck. Natürlich kannst du auch die berühmten Sit-ups, Planks oder Liegestützen täglich durchführen. Besser aber sind Kniebeugen und Ausfallschritte. Warum? Im Kampf gegen Bauchspeck sind starke Beine besonders effektiv. Forscher  der Tokushima Universität in Japan haben den Zusammenhang zwischen Bauchfett und Beinmuskulatur unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Testpersonen mit kräftigen Beinen haben generell einen deutlich geringeren Anteil an Bauchfett als Probanden mit Beinen mit wenig Muskeln.

Elfter Tipp: In der Abwechslung liegt die Lösung. Muskeln gewöhnen sich an Bewegung. Deshalb solltest du dein Training abwechslungsreich gestalten. Am besten einfach der Witterung und der Jahreszeit anpassen, dann funktioniert das von ganz alleine.

Bauchspeck, abnehmen, Fett, Bauchfett, Ernährung, Sport, Krisenpfunde, Bauch

Was hilft gegen gefährlichen Bauchspeck?

 

Bewegung. Ausdauer in Kombi mit Kraftübungen. Neueste Untersuchungen zeigen: Muskeln an den Beinen lassen Bauchfett schmelzen. Komm in die Gänge und nutze die wertvollen Produkte von Forever als Unterstützung.

Risikofaktor Bauchspeck

Zwölfter Tipp: Unter Personal Trainern lautet die Devise, nicht zu viel, nicht zu fettig und nicht zu süss essen. Für alle, die sich mit ihrem Gewicht auseinandersetzen, haben wir FOREVER LEAN® (Art. 289) entwickelt – mit ganz besonderen Inhaltsstoffen. Faserstoffe aus der Kaktusfeige binden Fette schließlich besonders gut. Die enthaltenen Kidneybohnen-Proteine und Chrom können zudem helfen, den Zuckerhaushalt auszugleichen. FOREVER LEAN® ist ein ideales Produkt in Verbindung mit einer ausgewogenen Ernährung und regelmässigem Sport.

Dreizehnter Tipp: Zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels trägt Chrom bei. Das essentielle Spurenelement Chrom ist in Lebensmitteln wie zum Beispiel Fisch, Schalentieren und Fleisch in geringen Mengen enthalten. Um hier optimal versorgt zu sein, wird eine Zuführung über die normale Nahrungsmittelaufnahme durchaus empfohlen. FORVER GARCINIA PLUS™ (ART. 71) deckt mit einer Kapsel 250 Prozent des empfohlenen Tagesbedarfs an Chrom.

Wir sind uns sicher: Deine Krisenpfunde werden purzeln. Bauchspeck weg ist für dich ein erreichbares Ziel. Vor allem mit entsprechender Ernährung und Sport. Die Produkte von Forever unterstützen dich dabei, deine Ziele effektiv zu erreichen. Auf deinen gesunden Lebensstil. 

Artikel. 463 | 38,11 €
(70,57 € | 100 g)
ZUM SHOP
Artikel. 289 | 38,42 €
(62,88 € | 100 g)
ZUM SHOP
Artikel. 464 | 22,66 €
(12,38 € | 100 g)
ZUM SHOP
Artikel. 71 | 37,18 €
(36,45 € | 100 g)
ZUM SHOP

Auch interessant:

WELCHES OBST VERBRENNT BAUCHFETT?

Keine Sorge, wir empfehlen dir keine spezielle Diät. Wir haben etwas besseres für dich,

VICTORIA BECKHAM LIEBT ALOE VERA

Mach es wie die Stars und setze auf einen gesunden Lifestyle. Victoria Beckham liebt Aloe Vera

Artikel. 463 | 38,11 €
(70,57 € | 100 g)
ZUM SHOP
Artikel. 289 | 38,42 €
(62,88 € | 100 g)
ZUM SHOP
Artikel. 464 | 22,66 €
(12,38 € | 100 g)
ZUM SHOP
Artikel. 71 | 37,18 €
(36,45 € | 100 g)
ZUM SHOP

Bauchspeck weg: Die besten Tipps gegen Bauchfett

Hinterlasse einen Kommentar