DER SOZIALE JETLAG: DAS LEBEN GEGEN DIE INNERE UHR!

Morgens früh aufstehen und ab ins Büro, abends in Partylaune die Stunden mit Freunden bis spät in die Nacht genießen und kurz vorm Einschlafen noch schnell einen Post  über den gelungenen Abend auf Instagram posten?  Du spürst deine innere Uhr? Kein Wunder! Die Evolution hat uns auf einen bestimmten Rhythmus von Tag und Nacht getrimmt. Die Anforderungen im Job – und zunehmend auch im Privatleben – stören diese innere Uhr. Wissenschaftler sprechen bereits von einem sozialen Jetlag. Wir erklären dir, was sich genauer dahinter verbirgt und was du dagegen tun kannst. 

Gesundheitsrisiko sozialer Jetlag?

Der wichtigste natürliche Zeitgeber für deine biologische Uhr ist das Sonnenlicht. Seit Jahrhunderten sind wir darauf getrimmt, bei Sonnenaufgang aufzustehen und nach dem Untergang der Sonne uns zur Ruhe zu begeben. Dein persönlicher Taktgeber ist allerdings deine eigene innere Uhr. Gehörst du eher zu den Lerchen oder zu den Eulen? Es gibt Frühaufsteher und Langschläfer, und davon unabhängig auch Kurz- bzw. Langschläfer.

Wissenschaftler haben festgestellt, dass rund 80 Prozent der Menschen gegen ihre innere Uhr leben. Sie arbeiten also zu Zeiten, in denen ihr Körper eigentlich auf Entspannung programmiert ist. Wenn ihr Körper aktiv sein will, dann müssen sie versuchen, zu schlafen.

Schule beginnt zu früh!

Zwischen sechs und sieben schrillt der Wecker – Schulbeginn ist in den meisten Ländern auf der Welt um acht Uhr. Definitiv zu früh! Teenies werden abends aktiv und sind morgens dagegen häufig müde. Studien belegen, dass ein Großteil der Schüler unter chronischem Schlafmangel leidet. Mit früherem Zubettgehen ist dieses Problem nicht gelöst, denn auch bei Kindern lässt sich die innere Uhr nicht ohne weiteres umstellen.

Schulen in Seattle in Nordamerika haben einen neuen Weg beschritten und den Schulbeginn um 55 Minuten – auf 8.45 Uhr – verschoben. Mit vollem Erfolg: Die Schüler sind wacher, das haben Wissenschaftler der Universität Washington und des Salk Institute for Biological Studies herausgefunden. Das Zubettgehen der meisten Schüler hat sich durch den späteren Schulbeginn nicht nach hinten verschoben, das Klingeln des Weckers allerdings schon. Aus diesem Grund schlafen die Schüler in Seattle seit der Umstellung schlicht mehr. Die Hälfte der Schüler hat durch die Umstellung unter der Woche jede Nacht mindestens sieben Stunden und 24 Minuten Schlaf bekommen. Vor der Änderung lag der Durchschnitt bei sechs Stunden und 50 Minuten pro Nacht. Eine kleine Revolution: Nicht nur die Eltern mussten überzeugt werden, auch der Fahrplan der Schulbusse wurde verschoben. Und vom Sportverein bis zur Musikschule mussten sich sämtliche Mitarbeiter auf neue Anfangszeiten am Nachmittag einstellen.

Schichtarbeit macht auf Dauer krank

Aus wirtschaftlichen und organisatorischen Gründen gibt es in unserer globalisierten Welt Schicht- und Nachtarbeit. Wenn die innere Uhr aber auf Dauer negiert wird, dann ist die Folge Stress. Die Folgen für die Gesundheit und Leistung sind gravierend, so ein Forscherteam der Universität München. Rund 95 Prozent aller Nachtschichtler haben Schlafstörungen. 80 Prozent leiden unter Magen-Darm-Problemen, so die Forscher. Durch die Nichtbeachtung des biologischen Rhythmus entsteht häufig auch ein Leistungsabfall, so passieren auch häufiger Fehler.

24/7 online = Stress

Abends vorm Schlafengehen noch schnell die E-Mails checken? Morgens früh beim Klingeln des Weckers als Erstes wieder online gehen? Rund ein Drittel aller Arbeitnehmer sind allein in Deutschland jederzeit für ihren Chef erreichbar. Das hat Folgen für die Gesundheit und den Stressfaktor.

Wer kurz vor dem Einschlafen noch ins blaue Licht des Bildschirms starrt, der hat häufig eine unruhige Nacht vor sich. Das blaue Licht des Smartphones oder Tablets signalisiert “Hallo wach bleiben”, es ist hell und morgen. Andererseits wollen wir natürlich mit unseren Freunden und Lieben auf der ganzen Welt kommunizieren und lieben die Likes und kurzen Chats.

Fakt ist: Du musst nicht diverse Zeitzonen durchkreuzen, der soziale Jetlag kann dich auch einfach zuhause ereilen. Also: Pflege dich gut.

1-ziele

Versorge deinen Körper mit essenziellen Vitamin- und Mineralstoffen. FOREVER DAILY™ ist eine optimal abgestimmte Vitamin- und Mineralstoffkombination mit ausgewogenen Extrakten aus Früchten und Gemüse. Für Frauen und Männer bestens geeignet, Teenies bevorzugen die herrlich fruchtigen und lilafarbenen Presslinge FOREVER VIT™. Einfach kauen oder lutschen, mal schnell zwischendurch – das Mikronährstoffprogrammm von Forever.

2-ziele

Jeden Morgen, erst mal ein Glas FOREVER ALOE VERA GEL™. Die Pluspunkte: 99,7 Prozent reines Aloe-Vera-Gel, der hohe Vitamin-C-Gehalt, ohne Zusatz von Konservierungsstoffen und ohne Zucker. Noch Fragen? Ein Glas (150 ml) deckt bereits zu 100 Prozent den Tagesbedarf an Vitamin C ab.

Schütze dich vor dem sozialen Jetlag – mit einem entsprechenden Lebenswandel, gesunder Ernährung und viel Bewegung – und dem Besten aus der Natur in der Nahrungsergänzung von Forever. 

Artikel. 439 | 29.95 Fr.
(73.05 Fr. | 100 g)
ZUM SHOP
Artikel. 354 | 19.05 Fr.
(14.43 Fr. | 100 g)
ZUM SHOP
Artikel. 715 | 41.10 Fr.
(41.10 Fr. | 1 l)
ZUM SHOP
Artikel. 27 | 48.50 Fr.
(118.29 Fr. | 100 g)
ZUM SHOP

Auch interessant:

TIPPS ZUM DIGITAL DETOX

Mehr Quality Time mit Familie und Freunden, weniger verschwendete Zeit am Smartphone: Könnte

SITZEN IST DAS NEUE RAUCHEN: WARUM SITZEN UNGESUND IST

Wissenschaftler und Ärzte warnen schon lange, dass zu viel Sitzen ungesund ist. Wie du effektiv

Artikel. 439 | 29.95 Fr.
(73.05 Fr. | 100 g)
ZUM SHOP
Artikel. 354 | 19.05 Fr.
(14.43 Fr. | 100 g)
ZUM SHOP
Artikel. 715 | 41.10 Fr.
(41.10 Fr. | 1 l)
ZUM SHOP

BLAUES LICHT LÄSST
AUGEN SCHNELL ERMÜDEN.

Hinterlasse einen Kommentar