WAS IST DRAN AN FITNESS-MYTHEN?

Jeder hat sie schon einmal gehört, diese Halbwahrheiten über den einzig richtigen Weg zu deiner Traumfigur. Hartnäckig halten sich diese Fitness-Mythen darüber, was man trinken soll oder woran man einen echten Sportler erkennt. Damit ist jetzt Schluss! Wir räumen auf mit den bekanntesten Fitness-Mythen und machen dir Lust auf dein Trainingsprogramm! 

1. Viel hilft viel

Kennst du das Gefühl: Wenn du dir ein Ziel gesteckt hast, willst du es auch möglichst schnell erreichen? Beim Training ist das ebenso und leider grundlegend falsch. Denn hier gilt die Devise: Sport ja – aber denk an die Pausen! Wenn du also einen Muskelkater spürst, bedeutet das nicht, dass du besonders viel für deinen Muskelaufbau getan hast. Im Gegenteil: Deine Muskeln sind ausreichend gereizt und brauchen jetzt kein intensives Workout. Stattdessen ein leichtes Ausdauertraining, viel Schlaf und ausgewogenes Essen, um die Regenerationsphase deiner Muskeln optimal zu unterstützen. Optimal für den kleinen Hunger ist der FAST BREAK™ Energieriegel, der dich mit über 50 % aller wichtigen Vitamine und Mineralstoffe des täglichen Bedarfs versorgt. Zusätzlich enthält er noch Aloe Vera und hochwertiges Soja – ein wahres Geschmackserlebnis!

 

2. Joggen macht einen Hängebusen

Dieser Fitness-Mythos hält sich hartnäckig seit dem Schulsport in der Oberstufe: Schnelles Laufen und Joggen lässt deine Brüste in Richtung Boden sacken. Je nach Oberweite ist es tatsächlich so, dass Laufen mehr oder weniger anstrengend für das Bindegewebe des Busens ist. Aber mit einem optimalen Sport-BH, der die Brust beim Laufen stützt, musst du keine Angst vor Rückenschmerzen oder Geweberissen haben. Achte bei dem passenden BH nicht nur auf breite Träger, sondern auch auf ein atmungsaktives, schnell trocknendes Material! Ein guter Sport-BH stützt deinen Busen bei jedem Workout optimal. Übrigens: Beim Laufen wird dein Bindegewebe gut durchblutet. Das sorgt nicht nur für einen straffen Busen, sondern auch für schöne Beine und Arme!

 

3. Stretching schützt vor Verletzungen

Vor dem Training erstmal die Zehenspitzen mit den Fingern berühren und deine Beine dehnen, bis deine Muskeln schmerzen? Leider ganz falsch! Stretching vor dem Training beugt Verletzungen nicht vor, sondern begünstigt sie noch eher, da ungelockterte Muskeln, die bis zum Anschlag gedehnt werden, eher zum Reißen neigen, wenn sie anschließend belastet werden. Ein sanftes Stretching – niemals bis zum maximalen Anschlag – tut eher nach dem Training gut und regt die Regenerationsphase an. Wenn du dich vorher aufwärmen willst, dann lauf in einem lockeren Tempo ein paar Runden. Und nach dem Sport gönnst du dir mit dem FOREVER ARGI+®.  ARGI+® enthält die semi-essenzielle Aminosäure L-Arginin in großer Menge und deckt zu 100 Prozent den Tagesbedarf an Vitamin C, D, B6, B12 und Folsäure. Ein ARGI+® STICK enthält fünf Gramm L-Arginin – ideal für Sportler und aktive Menschen. Die Vitamine C und B6 tragen zu einer normalen Leistung des Energiehaushalts bei und mindern Ermüdungserscheinungen.

4. Echte Sportler schwitzen nicht

Du glaubst einen echten Sportler erkennt man daran, dass er kaum schwitzt, denn sein Körper kennt ja die Belastung. Jeder Marathonläufer kann da nur mit dem Kopf schütteln. Gut Trainierte schwitzen sogar regelmäßig schneller, denn der Körper erkennt die Anzeichen für das nahende Workout und fängt vorsorglich schon mal an den Körper zu kühlen. Ein echter Sportler kann bei seinem Training schonmal zwei bis drei Liter Schweiß verlieren. Deswegen ist es besonders wichtig, den Verlust von Wasser und Mineralien während des Trainings zu kompensieren. Aber Achtung: Unser Körper kann pro Stunde maximal 800 ml Flüssigkeit verarbeiten, also verteile deine Wasserrationen über das gesamte Training!

5. Wer abnehmen will muss Ausdauertraining machen

Das Geheimrezept für eine schlanke Linie gibt es nicht, so viel ist klar. Auch reines Ausdauertraining ist nicht unbedingt ein Garant dafür, dass man im Handumdrehen überschüssige Kilos verliert. Im Gegenteil: Macht das Training keinen Spaß, bleibt man nicht am Ball und verliert eher die Motivation am Sport. Wer also Abnehmen will, sollte nicht nur auf einen individuellen Trainingsplan achten, sondern gleichzeitig auch seine Ernährung umstellen. Und Krafttraining gehört zum Workout auf jeden Fall dazu, denn Muskeln sind der Fettverbrenner Nummer 1!

Mit Forever klappt der Einstieg in ein gesünderes Leben

Ein perfekter Einstieg in dein neues, schlankes Leben ist das CLEAN9 Programm von Forever. Das Rundum-Paket führt dich in 9 Tagen in einen Prozess der Erneuerung, denn dein Körper und Geist werden auf Null zurückgefahren. Mit den natürlichen und hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln wie unter anderem dem FOREVER ALOE VERA GEL™ reinigst du deinen Körper von innen und machst ihn bereit für eine langfristige Änderung. Anschließend bietet sich das Ernährungs- und Sportprogramm F15™ an, mit dem du nicht nur eine ausgewogene und gesunde Ernährung fortführst, sondern auch noch ein individuelles Trainingsprogramm erfährst, das dich in deinem eigenen Tempo ans Ziel bringt!

Artikel. 476 | 143.15 Fr.
ZUM SHOP
Artikel. 979 | 169.95 Fr.
ZUM SHOP

Auch interessant:

HÜFTSPECK? TSCHÜSS LOVE HANDLES!

Du willst deinen lästigen Hüftspeck endlich loswerden? Wir zeigen dir genau den richtigen Mix

WARUM LIEBEN ALLE TRIATHLON?

Triathlon ist in der Jedermann-Distanz auch für dich ein erreichbares Ziel! Trainier dich jetzt

Artikel. 476 | 143.15 Fr.
ZUM SHOP
Artikel. 979 | 169.95 Fr.
ZUM SHOP

NUTZE DIE CLEAN9 & F15 KONZEPTE VON FOREVER