WAS TUN BEI SEITENSTECHEN?

WAS TUN BEI SEITENSTECHEN?

Fast jeder hat diesen fiesen Schmerz unterhalb des Rippenbogens schon einmal erlebt: Seitenstechen! Meist kommt er während des Lauftrainings und genau dann, wenn man ihn am wenigsten brauchen kann. Dann bleibt nicht viel anderes übrig, als vor Schmerzen vornübergebeugt am Wegesrand etwas zu pausieren. Das nimmt nicht nur die Lust am Training, sondern raubt auch wertvolle Zeit. Die Ursache von Seitenstechen ist unter Medizinern immer noch nicht ganz geklärt, die wahrscheinlichste Theorie scheint aber, dass gereizte Nervenbahnen in den Zwischenrippen in Kombination mit einem angestrengten Zwerchfell die Stiche auslösen.

Was tun bei Seitenstechen?

Damit du beim nächsten Training keine Sorge vor einer unfreiwilligen Pause haben musst, haben wir hier sechs gute Tipps, was du bei Seitenstechen tun kannst.

1. Kontrollierte Atemtechnik

Deine Atemfrequenz hat direkte Auswirkung auf dein Zwerchfell. Achte beim Laufen daher darauf, nicht allzuschnell aus der Puste zu geraten und starte daher lieber mit einem gemächlicheren Lauftempo, das du nach und nach steigerst.

 

2. Leichte Mahlzeiten

Sport mit einem schweren Magen ist nie gut. Da dein Körper mit Verdauung beschäftigt ist, riskierst du Magenschmerzen und Übelkeit. Greife kurz vor dem Training daher lieber zu Energieriegeln oder leichtem Obst. Der Forever FASTBREAK™-Riegel ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Außerdem liefert er hochwertiges Eiweiß, wertvolle mehrfach ungesättigte Fettsäuren und sättigende Ballaststoffe.

 

3. Gründliches Aufwärmen

Lockere, aufgewärmte Muskeln lassen nicht nur eine Leistungssteigerung zu, sondern verhindern eine rasche Überanstrengung der Muskeln und bereiten auch deine Atmung auf das kommende Training vor.

 

4. Gezielte Stärkung der Rumpfmuskulatur

Eine starke Bauch- und Rückenmuskulatur stützt deine inneren Organe und vermindert die Rotationsbewegungen im Rumpf. Lege daher in den Regenerationsphasen immer mal wieder ein entsprechendes Krafttraining ein. Um gezielt deine Körpermitte zu trainieren hilft dir ein intelligentes Trainingsprogramm, wie das Forever Sport- und Ernährungskonzept F15™. Die abwechslungsreichen Trainingseinheiten beruhen auf deinem individuellen Leistungsniveau in Kombination mit neuesten wissenschaftlichen Erkentnissen. F15™ trainiert dich in 15-tägigen Intervallen mit ausreichend Regenerationsphasen und steigert kontinuierlich die Intensität, damit du sicher an dein persönliches Ziel kommst!

 

5. Aufrechte Haltung

Eine australische Studie hat belegt, dass Läufer die eine aufrechte Haltung beim Laufen hatten, unter signifikant weniger Seitenstechen litten, als solche, die eher zu einer krummen Körperhaltung neigten. Es lohnt sich also die Körperhaltung beim Laufen immer wieder zu überprüfen.

 

6. Kleine Schritte

Ein eher ungewöhnlicher Tipp, der aber garantiert funktioniert: Beim Bergablaufen helfen dir kleine Schritte dabei, die Schmerzen zu verhindern. Zu ausladende Schritte sind ruckartig und pressen deine Muskeln mit großer Kraft zusammen – das könnte ebenfalls eine Ursache für Seitenstechen sein.

Und was tun, wenn es bereits schmerzt?

Wenn es trotz guter Vorbereitung doch einmal zu Seitenstechen kommen sollte, dann versuche das Lauftempo ein wenig zu verringern.  Kontrolliertes und tiefes Ein- und Ausatmen beseitigt die schmerzhaften Stiche in der Regel recht schnell. Manchmal hilft es auch Druck auf die schmerzende Stelle auszuüben und während du die Bauchmuskeln anspannst, leicht zu massieren.

 

 

Seitenstechen kann immer auftreten, egal wie trainiert oder untrainiert du bist. Mit unseren Tipps kannst du dein nächstes Ausdauertraining jedoch entspannt angehen! 

Artikel. 979 | 144,19 €
ZUM SHOP
Artikel. 520 | 53,15 €
(7,91 € | 100 g)
ZUM SHOP

Auch interessant:

POWERZUFUHR BEIM SPORT

Fitnesstraining, Laufeinheit, Workout im Garten: Egal für welches Training du ...

Artikel. 520 | 53,15 €
(7,91 € | 100 g)
ZUM SHOP
Artikel. 979 | 144,19 €
ZUM SHOP
Artikel. 520 | 53,15 €
(7,91 € | 100 g)
ZUM SHOP

GEZIELT DEINEN KÖRPER STÄRKEN

Hinterlasse einen Kommentar