ZWIEBELKUCHEN MIT SPECK

Leicht zubereitet in rund 90  Minuten, einschließlich backen.

ZUTATEN FÜR DEN TEIG:

  • 500 g Mehl
  • 300 ml Milch
  • 20 g frische Hefe
  • 60 g Butter
  • 1/2 TL Salz

ZUTATEN FÜR DEN BELAG:

  • 1,2 Kilo rote Zwiebeln
  • 200 g Speck
  • 350 g saure Sahne
  • 4 eier
  • frisch geriebenen Muskatnuss
  • frisch gemahlenen Pfeffer

ZUBEREITUNG:

Mehl und Salz in einer Schüssel miteinander vermischen. In der Mitte eine Mulde eindrücken, die Hefe und ca. 4 EL lauwarme Milch hineingeben und mit dem übrigen Teig vermengen. An einem warmen Ort zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen. Dann die übrige Milch und Butter dazugeben und wieder verkneten. Du kannst auch die Knethaken von deinem Mixer dafür benutzen. Den Hefeteig an einem warmen Ort erneut 30 bis 45 Minuten gehen lassen und dabei mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken. Der Hefeteig braucht Sauerstoff.

 

Während der Teig geht, häutest du die Zwiebeln und schneidest sie in Ringe oder Streifen. Den Speck anbraten, die Zwiebeln dazugeben und andünsten, bis die Zwiebeln schön glasig sind. Für den Guss saure Sahne und Eier verquirlen. Sobald Zwiebeln und Speck nicht mehr heiß sind, unter den Guss heben. Den Teig auf einem Backblech mit Backpapier ausrollen und die Zwiebel-Speck-Mischung gleichmäßig darauf verteilen.

 

Der Zwiebelkuchen muss im vorgeheizten Ofen (200 Grad, bei Umluft reichen 180 Grad, Gas Stufe 4) rund 20 bis 25 Minuten backen.

 

Bon Appetit!

ZWIEBELKUCHEN – SO LECKER UND PIKANT

Schreibe einen Kommentar