HILFE FÜR WIDERSTÄNDIGE BARTHAARE & PFLEGE NACH DER RASUR

Zutaten für ein Gesichtspeeling
Zutaten für ein Gesichtspeeling

HILFE FÜR WIDERSTÄNDIGE BARTHAARE & PFLEGE NACH DER RASUR

Die tägliche Rasur beansprucht deine Haut. Trotz gründlicher Reinigung, guter Vorbereitung und präziser Rasur kann es passieren, dass du dich von Zeit zu Zeit mit Hautreizungen, eingewachsenen Barthaaren, Pickeln oder kleineren Schnittwunden beschäftigen musst. Ist es passiert, gibt es gute Methoden, Haut und Haare wieder zu entspannen.  Ein wöchentliches Peeling hilft dir die Haut porentief zu reinigen und so unangenehme Haut- und Haarirritationen zu vermeiden.

 

Wie Salz auf unserer Haut

Eingewachsene Barthaare und Pickel entstehen oft durch verstopfte Poren. Mit Hilfe von kleinen Kügelchen entfernen Peelingcremes abgestorbene Hautschuppen und kleine Unreinheiten. FOREVER ALOE SCRUB® verwendet hierzu die Inhaltsstoffe der Jojoba-Bohne. Sie reinigt intensiv und pflegend, ohne die Haut zu reizen. Am besten eine haselnussgroße Menge in leicht kreisenden Bewegungen auf die feuchte Haut auftragen und einmassieren. Anschließend mit viel warmem Wasser abspülen. Danach eine nährstoffreiche Gesichtscreme auftragen, zum Beispiel die rückfettende und feuchtigkeitsspendende ALOE LOTION von Forever.

Eingewachsene Barthaare lassen sich am besten mit einer Nadel und einer Pinzette entfernen. Bedecke dein Gesicht einige Minuten mit einem feuchtwarmen Handtuch. Die Poren werden durch die Wärme geöffnet und deine Gesichtshaut entspannt sich. Vor dem Einsatz müssen die Nadel und die Pinzette gründlich desinfiziert werden. Lege sie in eine Schale reinen Alkohols oder ein anderes Desinfektionsmittel. Du solltest vorher sehr gründlich deine Hände waschen, um zu verhindern, dass du Keime und Bakterien überträgst. Mit dem FOREVER HAND SANITIZER® kannst du zusätzlich deine Hände mit Aloe Vera und Honig desinfizieren. Meistens steht das eingewachsene Haar unter einer leichten Bogenspannung. Du musst es an der richtigen Seite herausziehen, dann stellt es sich auf und du kannst wie gewohnt rasieren.

Rasurpickel entstehen oft durch verstopfte Poren und eingewachsene Haare. Die Haare können nicht gerade herauswachsen und kringeln sich unter der Haut. Sie bilden unangenehme Knötchen. Entzünden sie sich, entstehen Pickel. Mit einem Dampfbad von fünf bis zehn Minuten weichst du die Haut auf, die Poren öffnen sich und die Pickel lassen sich leicht entfernen. Achte darauf, dass du deine Hände vorher gründlich gewaschen, am besten desinfiziert hast. Bei sensibler und empfindlicher Haut solltest du ein paar Tage überhaupt nicht oder nur trocken rasieren, damit sich die entsprechenden Stellen beruhigen können.

Kleine blutende Schnittwunden solltest du sofort mit kaltem Wasser beträufeln. Das schließt die Poren. Danach tupfe die blutende Stelle mit einem sauberen, leicht feuchten Papiertuch ab. Warte fünf bis zehn Minuten bevor du dein Aftershave aufträgst. Ist deine Haut sensibel und empfindlich wähle ein Aftershave ohne Alkohol. GENTLEMAN’S PRIDE® von Forever ist Aftershave und Feuchtigkeitslotion in einem – ohne Alkohol, mit viel pflegender Aloe Vera. Ist das Aftershave gut eingezogen kannst du deine Haut noch mit einer nährstoffreichen Feuchtigkeitslotion pflegen. Ist deine Haut trocken, beugst du damit Spannungsgefühlen und Falten vor.

Artikel. 318 | 3,91 €
(6,63 € | 100 ml)
ZUM SHOP
Artikel. 238 | 17,82 €
(18,00 € | 100 g)
ZUM SHOP
Artikel. 70 | 16,94 €
(14,36 € | 100 ml)
ZUM SHOP

ECHTE HELDEN WISSEN WAS SIE WOLLEN

Der prüfende Blick in den Spiegel entscheidet: Startest du gut ...

FÜHL DICH WOHL.

Hinterlasse einen Kommentar