ECHTE HELDEN WISSEN WAS SIE WOLLEN

Der prüfende Blick in den Spiegel entscheidet: Startest du gut gelaunt in den Tag oder legen sich erste Zornesfalten auf deine Stirn? Rasieren ist eine Kunst. Die Nassrasur stellt hohe Ansprüche, liefert dir aber gründliche und langanhaltende Ergebnisse. Mit dem richtigen Werkzeug und einer klaren Anleitung zaubert sie dir schon am frühen Morgen ein Lächeln ins Gesicht.

 

Vier Schritte für einen perfekten Start in den Tag

 

1. Behalte einen ruhigen und prüfenden Blick

Nassrasieren gelingt am besten vor allen anderen morgendlichen Aktivitäten, wenn der Stoffwechsel noch ruht und das Blut noch nicht pulsiert. Direkt nach dem Aufstehen folgt der prüfende Blick in den Spiegel. Rötungen, Reizungen und Rasurbrand kannst du vermeiden, wenn du nur in Wuchsrichtung der Barthaare rasierst. Wenn deine Barthaare länger sind kannst du die Wuchsrichtung am leichtesten bestimmen. Teile dein Gesicht und deinen Hals in jeweils eigene Bereiche ein: linke Gesichts- und linke Halsseite – rechte Gesichts- und rechte Halsseite. Schaue dir alle Bereiche einzeln an, damit du siehst in welchem Winkel die Barthaare aus den Follikeln treten. Der Winkel zeigt dir in welche Richtung du rasieren solltest.

 

2. Wähle die richtigen Werkzeuge

Damit Schmutz und Bakterien keine Chance haben Hautirritationen zu verursachen, reinige dein Gesicht vor der Rasur mit warmem Wasser und einem milden Gesichtsreiniger, zum Beispiel mit der ALOE HAND & FACE SOAP von Forever. Sie reinigt wohltuend sanft und pflegend. Warmes Wasser entspannt die Poren. Damit werden die einzelnen Haarfollikel weicher und flexibler. Wasche den Gesichtsreiniger gründlich mit warmem Wasser ab und trage direkt auf das noch nasse Gesicht das Rasiergel auf. Massiere das Gel mit den Händen – noch besser mit einem Rasierpinsel mit leicht kreisenden Bewegungen ein. Die Haare werden weich und stellen sich auf. So sind sie leicht zu entfernen. Ob du dich für ein gutes 3- oder 4-Klingensystem entscheidest oder mit einem traditionellen Rasierhobel arbeitest bleibt dir überlassen. Wichtig ist, dass die Klingen scharf sind. Stumpfe Klingen verursachen häufig Schnittverletzungen. Bereite deine Rasierklinge mit heißem Wasser vor und spüle sie zwischen den Rasierzügen gründlich in heißem Wasser aus, damit die Klingenzwischenräume frei bleiben.

 

3. Rasiere mit System

Übe keinen zu hohen Druck auf deinen Rasierer aus. Rasiere in kurzen und geraden Zügen in Bartwuchsrichtung. Beginne seitlich unter den Kotletten. Setze die Klinge parallel zum Ende deiner Kotletten und rasiere in gleichmäßigen Zügen in Wuchsrichtung. Straffe deine Gesichtshaut dort, wo du gerade rasieren willst. Spüle deine Rasierklinge regelmäßig mit heißem Wasser aus. Wasche nach der Rasur dein Gesicht mit warmem Wasser ab. Befeuchte danach dein Gesicht und deinen Hals mit kaltem Wasser, damit sich die Poren zusammenziehen und sich kleine Wunden schließen. Trockne dein Gesicht und deinen Hals vorsichtig mit einem sauberen Handtuch.

 

4. Beruhige und pflege deine Haut

Deine Haut ist nach der Rasur sehr beansprucht. Eine, dem Hauttyp entsprechende Pflege wirkt beruhigend und entspannend. Ist deine Haut sensibel und empfindlich wähle ein Aftershave ohne Alkohol. GENTLEMAN’S PRIDE® von Forever ist ein Aftershave und eine Feuchtigkeitslotion in einem – ohne Alkohol, mit viel pflegender Aloe Vera. Ist das Aftershave gut eingezogen kannst du deine Haut mit einer nährstoffreichen Feuchtigkeitscreme pflegen, zum Beispiel der ALOE LOTION von Forever. Ist deine Haut trocken beugst du damit Spannungsgefühlen und Falten vor.

Aloe Vera Gelly
2 Bewertungen
Artikel. 61 | 24.25 Fr.
(20.55 Fr. | 100 ml)
ZUM SHOP
Gentleman
2 Bewertungen
Artikel. 70 | 24.25 Fr.
(20.55 Fr. | 100 ml)
ZUM SHOP
Artikel. 62 | 24.25 Fr.
(20.55 Fr. | 100 ml)
ZUM SHOP

ECHTE HELDEN WISSEN
WAS SIE WOLLEN.

Hinterlasse einen Kommentar