WER HAT EIGENTLICH WEIHNACHTEN ERFUNDEN?!

WER HAT EIGENTLICH WEIHNACHTEN ERFUNDEN?!

Lichterketten erleuchten die Straßen, die weihnachtlichen Auslagen in den Shops laden zum Geschenke kaufen ein, der Duft von Glühwein und Punsch weht vom Weihnachtsmarkt herüber – Weihnachten ist nicht mehr weit! Wie aber kommt es eigentlich, dass wir exakt am 25. Dezember Weihnachten feiern? Ist Jesus Christus wirklich in der Nacht zum 25. geboren? Gibt es dafür Belege in der Bibel? Wer hat das Datum festgelegt? Wir klären dich auf.

Beweise oder Belege? Fehlanzeige! Wir feiern in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember die Geburt Jesu Christi, aber in der Bibel findet sich kein Beleg für dieses Datum.

Es gibt allerdings Hinweise darauf, dass der Jungfrau Maria die Geburt ihres Sohnes von Erzengel Gabriel am 25. März verkündet worden sei. Üblicherweise dauert eine Schwangerschaft neun Monate – dann fällt das Datum der Geburt also auf den 25. Dezember. 

Fakt ist: Der 25. Dezember hat schon lange eine herausragende Bedeutung. An diesem Datum beging man in Vorderasien die Geburt des indischen Lichtgottes. Auch die Römer ehrten ihren Gott Saturn, den unbesiegbaren Sonnengott, an genau diesem Tag. Die Germanen kannten kein Weihnachten, feierten aber an diesem Tag die Sonnwende mit großen Leuchtfeuern. Der Tag der Geburt Christi wurde erst im 4. Jahrhundert offiziell von der Kirche auf den 25. Dezember festgelegt. Im Jahr 381 machte das Kaiser Theodores dann ganz offiziell: Auf dem Konzil von Konstantinopel wurde das Fest zum Dogma erklärt. Unser Weihnachtsfest erstreckt sich heute bekanntermaßen über ganze drei Tage, vom Heiligabend am 24. Dezember bis zum 2. Weihnachtsfeiertag am 26. Dezember.

Wie kommt es eigentlich, dass wir an Weihnachten einen Tannenbaum mit bunten Kugeln, Lametta und vielem mehr schmücken? 

Schon im antiken Rom schenkte man sich zu besonderen Anlässen Zweige und Kränze von Nadelbäumen. Das sollte Glück und Schutz bringen. Im Christentum weitete sich dieser Brauch immer mehr aus: Bäume wurden mit dem Baum des Lebens aus dem Paradies in Verbindung gebracht. Der Baum galt als Zeichen des ewigen Lebens. Man übernahm die Sitte der alten Römer und brachte Zweige an Häusern an, um sich vor Unheil zu schützen. 

Mitte des 14. Jahrhunderts landeten nicht mehr nur Zweige an den Häusern, sondern man holte ganze Bäume aus dem Wald vor die Häuser. Bereits 1419 sollen Bäckersgesellen im Breisgau Lebkuchen, Nüsse und Obst als festlichen Schmuck angebracht haben. Zunächst prangte das Schmuckstück draußen vor der Tür, erst um 1800 wurde der Baum kurzerhand ins Wohnzimmer verfrachtet. Und, kaum zu glauben, zunächst hing das Prachtstück kopfüber von der Decke! Man hängte den Baum, wie die Zweige zuvor, einfach auf.

Wusstest du: Der eigentliche “Erfinder” des Christbaums ist Martin Luther!

Denn nicht allen Christen war die Entwicklung recht, schließlich war der Ursprung der neuen Tradition  eher heidnisch. Martin Luther aber setzte sich für den Weihnachtsbaum ein – und  so wurde der Christbaum in ganz Deutschland berühmt.

Auch die europäischen Nachbarn fanden Gefallen an diesem Brauch. 1840 ließ Königin Victoria den ersten Weihnachtsbaum in England schmücken. In Frankreich war der Weihnachtsbaum rund 30 Jahre später en vogue. Die europäischen Auswanderer nahmen die Tradition mit nach Nordamerika. Round and round – der Weihnachtsbaum nimmt schließlich seine Welttournee auf. Und heute sitzen wir alle gerne unter einem festlich geschmückten Baum, genießen die besondere Atmosphäre und feiern mit unseren Liebsten ein herrliches Fest!

Da bleibt nur noch die Frage nach den passenden Geschenken in diesem Jahr!

Wohlbefinden und Wellness stehen bei allen hoch im Kurs. Mit dem FOREVER ALOE VERA GEL™ liegst du also immer goldrichtig. Im wertvollen Aloe-Getränk mit 99,7 Prozent reinem Aloe-Vera-Gel steckt die Kraft von 1.000 Sonnentagen und viele Nähr- und Vitalstoffe. Die Extraportion Vitamin C kann im Winter auch jeder gut gebrauchen. Vielleicht mag die Familie deiner Schwester lieber FOREVER ALOE PEACHES™ mit der Süße von sonnengereiften Pfirsichen oder der Schwager den FOREVER ALOE BERRY NECTAR™ mit natürlichem Apfel- und Cranberrysaftkonzentrat? Du entscheidest.

Ein healthy Lifestyle – keine schlechte Geschenkidee. Für die hübsche Tochter, die immer abnehmen will oder auch den Schwiegervater – mit dem leichten Bauchansatz – ist CLEAN9 das passende Wohlfühlprogramm. CLEAN9 ist wie ein Reset für den Körper. Innere Reinigungsprozesse werden auf Vordermann gebracht und das eine oder andere Pfündchen purzelt so ganz nebenbei. Nach den opulenten Festtagen keine schlechte Idee, oder?

Ein Verwöhnprogramm bietet auch die ALOE HEAT LOTION, unsere intelligente Creme. Sie weiß, was Verspannungen brauchen – und spendet Wärme oder kühlt nach Bedarf. Ein hervorragendes Geschenk für alle “Sitzen ist das neue Rauchen”-Geplagten. Mit dem ALOE VERA GELLY schenkst du eine Extraportion Feuchtigkeit und Frische. 85 Prozent reine Aloe Vera verwöhnen extrem angenehm. Also, einfach zurücklegen, Tee genießen und bestellen. So einfach ist Weihnachten. In diesem Sinne wünschen wir dir ein frohes Fest!

Artikel. 734 | 32,75 €
(32,75 € | 1 l)
ZUM SHOP
Artikel. 475 | 135,55 €
ZUM SHOP
Artikel. 61 | 18,64 €
(15,80 € | 100 ml)
ZUM SHOP

Auch interessant:

ZU WEIHNACHTEN ETWAS GUTES TUN!

Welcher Zeitpunkt im Jahr eignet sich besser, für Nächstenliebe als die Weihnachtszeit? Mit

WEIHNACHTSMENÜ, MAL ANDERS

Lust mal etwas Neues auszuprobieren? Wir haben für dich ein köstliches

Artikel. 734 | 32,75 €
(32,75 € | 1 l)
ZUM SHOP
Artikel. 475 | 135,55 €
ZUM SHOP
Artikel. 61 | 18,64 €
(15,80 € | 100 ml)
ZUM SHOP

DER SIEGESZUG DES WEIHNACHTSBAUMS

Hinterlasse einen Kommentar